Logo_Wartburg_gross.jpg
PUBLIKATIONEN   Einzelführer
Band
 
1Die Kaiserpfalz Nürnberg. 1999, 2006
 
2
Schloss Büdingen. 1999, 2006

3
Schloss Marburg. 1999
 
4
Welterbe Wartburg. (Deutsch, englisch und französisch) 2000
 
5
Schloss Gottorf. 2000
 
6
Die Ronneburg. 2000
 
7
Die Drei Gleichen. 2001
 
8
Burg Ranis. 2001
 
9
Neues Schloss in Ingolstadt. 2003
 
10
Weißenburg - Festung Wülzburg. 2002
 
11
Burg Fleckenstein im Elsaß. (Deutsch und französisch) 2003
 
12
Die Moritzburg in Halle. 2002
 
13
Schloss Detmold. 2002
 
14
Schloss und Zitatelle Jülich. 2005
 
15
Schloss Horst (Gelsenkirchen). 2006
 
16
Burg Guttenberg am Neckar (Erscheint 2007)
 
17
Burg und Festung Rheinfels. 2002
 
18
Das Goldene Dachl in Innsbruck. 2004
 
19
Burg und Festung Forchheim. 2005
 
20
Burg Runkelstein. (Deutsch und italienisch) 2005
 
21
Bozen - Schloß Martesch. (Deutsch und italienisch) 2005
 
22
Trient, Castello del Buonconsiglio. (2007)
 
23
Felsenburgen der Sächsischen  Schweiz.
Neurathen, Winterstein, Arnstein
. (2010)
 
24
Die Kaiserpfalz in Wimpfen. (2010)
 
25
Das Hohe Schloss in Füssen. (2010)
Neuerscheinungen 2010
 
Nach einer zweijährigen Pause kann die Reihe der blauen Führer „Burgen, Schlösser und Wehrbauten in Mitteleuropa“, die seit 1999 besteht, fortgesetzt werden. Soeben erschienen die Hefte Nr. 23 – 25.
 
Heft 23:
Anne Müller, Matthias Weinhold: Felsenburgen der Sächsischen Schweiz. Neurathen, Winterstein, Arnstein. Regensburg 2010. Die drei Felsenburgen stellen eine Herausforderung sowohl für die Fähigkeit der Autoren zur Beschreibung als auch das Verständnis der Leser dar, denn Mauerwerk fehlt praktisch völlig und Rückschlüsse können nur aus den Spuren im Fels gewonnen werden. Ohne diesen Führer wird der Besucher keine Chance haben, sich eine der drei Burgen tatsächlich vorzustellen. Erfreulich für unsere Reihe ist am Rande, dass erstmals ein sächsi¬sches Objekt Aufnahme gefunden hat.
 
Heft 24:
Thomas Biller: Die Kaiserpfalz in Wimpfen. Regensburg 2010. Die lange durch Fritz Ahrens vehement verfochtene Spätdatierung der Kaiserpfalz Wimpfen ist durch neue Forschungen einschließlich der (in der neuen Dehio-Ausgabe völlig widersinnig zitierten) neuen chronologischen Datierung eines Turmes unter Beobachtungen vieler Kunsthistoriker, nicht zuletzt aber der des Autors angezweifelt und widerlegt. Auf dieser Basis hat Thomas Biller eine in knapper Form völlig neue Darstellung der Kaiserpfalz geschaffen, die den aktuellen Forschungsstand in einer lesbaren und nachvollziehbaren Weise verbreitet, viele Hinweise und zeitliche sowie bauliche Einordnungen liest man hier zum ersten Mal.
 
Heft 25:
Joachim Zeune: Das Hohe Schloss in Füssen, Regensburg 2010. Die letzte umfangreiche, wissenschaftliche Arbeit zum Schloss in Füssen ist die unpublizierte Dissertation von Hanns-Henning Lautz aus dem Jahr 1949, ein Führer über das Schloss erschien noch nie. Daher musste Grundlagenforschung geleistet werden, um etwa die Bau¬phasen des heute wieder verputzten und in den 1970er Jahren mit den Vorgaben des Staatshochbauamtes (Beton statt Geist) sanierten Bauwerkes zu entschlüsseln. Bei zahlreichen Bauteilen ist eine Neudatierung und Umbewertung gelungen.

Bestellung
Signet_gross_schwarz_transparenz.gif
Home
Wir über Uns
Publikationen
Tagungen
Rundbriefe
Mitgliedschaft
Kontakt
Links
Archiv
Impressum
Jedes Heft 48 bis 64 Seiten. Verlag Schnell + Steiner, Regensburg.
Einzelheft € 6,90 bei Bezug über den Buchhandel.
Für Mitglieder € 6,- bei Bezug über die Wartburg-Gesellschaft
Wartburg-Gesellschaft
zur Erforschung von Burgen und Schlössern e.V.